(Plastik)Flaschen

(Plastik)flaschen

 

Flaschen über Flaschen

 

Flaschen über Flaschen! Frischer Fruchtsaft, sprudelndes Mineralwasser oder Orangenlimonade: Wir brauchen sie Tag ein, Tag aus. Flaschen sind ein wahrer Alltagsgegenstand, der uns immer wieder begegnet. Die riesigen Regale im Lieblingsladen oder im Supermarkt bieten eine riesige Vielfalt an den unterschiedlichsten Flaschen: gefüllt mit süßer Sünde oder erfrischendem Sprudel, von ganz klein bis ganz groß. Da kann die Entscheidung schon mal schwerfallen!
"Was nehm' ich bloß?"
Unser Pfandsystem spielt auch mit rein: Pro Flasche fallen durchschnittlich um die 25 Cent an. Die kriegt jeder bei Rückgabe der Flasche im entsprechenden Laden ganz einfach zurück. Sogenannte Pfandregale sieht man in immer mehr Städten und dienen dazu, dass Pfandsammler nicht im Müll nach den begehrten Vierteleuro-Schätzen suchen müssen. Der Trend geht in Richtung ZUSAMMEN SIND WIR STÄRKER. Und weil sich mehr und mehr Menschen fragen, wie wir ein gutes Miteinander herstellen und kräftigen können, stellen wir uns bei DROP die Frage:

Welcher ist der beste Kauf für alle?

1. Kauf Pfand!

Wegschmeiß-Flaschen gehören in die Tonne. Unser Pfandsystem recyclet benutzte Plastikflaschen und verwertet sie neu. Und wenn Du mal Pfand über hast, stell Deine Flasche an eine Parkbank gut sichtbar für Sammler – oder in eines der vielen Pfandregale.

2. Kauf Glas!

Das Beste für Deine Gesundheit. Keine Weichmacher (sogenannte Phtalate) in Deinem Trinkwasser, kein Mikroplastik in Deinem Körper. Glasflaschen sind zwar schwerer zum Tragen, aber sind nicht aus Kunststoff. Denn Plastik schwimmt kiloweise in unseren Weltmeeren, verpestet unsere Atmosphäre und landet schließlich auch in unserer Nahrung und damit in unserem Blut. Klingt eklig? Ist es auch. Die Vermeidung von jeglichem Plastik tut uns allen gut!

3. Kauf keine Fertig-Getränke!

Frischer Fruchtsaft lässt sich easy in der eigenen Küche selbermachen, ist vitamin- und nährstoffreicher als Saft aus Konzentraten und wird von allen noch am selben Tag getrunken. So kriegen alle das Beste ab! Am Wasserhahn zu filtern ist einfacher denn je: Plastik- oder Glasflaschen mit Wasser sind einfach nicht mehr nötig. Bist Du den Tag über unterwegs? Nimm Dir eine große Flasche oder einen kleinen Kanister mit. So stellst Du sicher, dass Du genügend trinkst und auch keine ungewollten Plastikpartikel mittrinkst.

Flaschen ohne Ende? Wir sehen ein Ende der Kunststoff-Behälter. Denn der Verbraucher bestimmt den Markt mit seiner Kaufentscheidung! Jeder kann jeden Tag mitbestimmen, in welche Richtung sich der Plastikflaschen-Boom bewegt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.